The final report

Dinge die mir fehlen werden

  • Das leckere chinesische Essen
  • Sonntags shoppen
  • Zu sagen: “ich geh mal kurz nach Hong Kong”
  • Die Wärme
  • Die netten Menschen die ich kennenlernen durfte
  • Die Dusche aus Glas
  • Unseren immer essenden aber immer ehrlichen Filmdealer, der uns mit den neusten Filmen für unschlagbare 1 € versorgte
  • Die netten Mädels die dafür sorgten, dass wir immer ein frisches Bett und frische Handtücher hatten und generell immer alles sauber war
  • Das stressfreie Shoppen (zumindest unter der Woche)
  • All die tollen Großstädte wie Hong Kong, Shanghai, Taipei usw.
  • Das Meer (auch wenn ich kaum drin war)
  • Richtig guter chinesischer Tee (gut das wir eine Ladung mitbringen)
  • Die wunderschönen Landschaften die ich hier genießen durften
The final report
The final report
The final report

Dinge die mir nicht fehlen werden

  • Die Luftfeuchtigkeit
  • Das Schmatzen und Schlürfen der Chinesen beim Essen
  • Das auf die Straße rotzen
  • Das Chaos auf den Straßen inkl. nervigen dauerhupen
  • Den Chinesischunterricht, vor allem das Charakter schreiben/zeichnen
  • Den oft wirklich grenzwertigen Geruch
  • Kinder ohne Windeln die überall hinmachen
  • Lebendige Tiere in Supermärkten oder Restaurants die nur darauf warten das man sie als Essen auswählt
  • Die Baustelle die nun seit vier Monaten täglich dieses schreckliche Quietschen macht
  • Wie ein Alien angeschaut zu werden
The final report
The final report
The final report

Dinge auf die ich mich am meisten Freue

  • Familie und Freunde
  • Meinen Schrank mit all meinen großen und kleinen Schätzen
  • Unsere Couch
  • Den dm (jaja Schleichwerbung)
  • Eine Brezel und ein Laugencroissant
  • Endlich wieder meine Haare fönen und glätten können (nach einer Woche werde ich die Aussage sicher widerrufen)
  • Den Stuttgarter Flohmarkt und Secondhand Shops
  • Schnelles Internet
  • Die Spülmaschine
  • Kinder die Windeln tragen
  • Die tolle Nürnberger Altstadt und den Weihnachtsmarkt bzw. Weihnachten generell
The final report
The final report
The final report

Wenn ich jetzt so überlege, gingen die sechs Monate hier rasend schnell vorbei. Ich denke zuhause angekommen sollte ich mir erst mal meinen Blog genauer anschauen und durchlesen, um all das Erlebte zu realisieren.
Es waren wunderschöne, aufregende Zeiten, nicht immer einfache, manchmal sehr nervenaufreibend und anstrengend Zeiten, doch gleichzeitig unglaubliche und bereichernde Zeiten! Um nichts in der Welt würde ich auch nur eine Sekunde dieser Zeit missen wollen.
An dieser Stelle möchte ich einer Person danken! Meinem Freund der mich mitgenommen hat auf dieses Abenteuer, der durch alle Höhen und Tiefen mit mir ging, der immer mit dabei war wenn es Neues zu entdecken und zu erleben gab. Der all die wunderbar tollen und atemberaubenden Bilder von all dem Erlebten gemacht hat. Der mit viel Geduld mich fotografierte, obwohl ich immer nörglig werde vor Kameras. Der viele Stunden Arbeit in den Blog steckte. Es gibt nicht genug Worte um meine Dankbarkeit auszudrücken. Ohne dich wäre mein Blog ein riesen Chaos aus schwarzen Buchstaben, dass niemand je zu lesen bekäme.

Danke für Alles und ich hoffe auf viele weitere Abenteuer mit Dir!!!

Time to say Goodbye

Riesen Buddha-3

Irgendwie haben wir diesen Ausflug immer vor uns hergeschoben. Entweder waren wir irgendwo in China unterwegs, der Kater war zu groß oder die Lust zu klein raus aus Hong Kong zu fahren, auf jeden Fall haben wir es in den ganzen 6 Monaten nicht geschafft. Nun waren wir an unserem letzten Sonntag in China, an diesem wundervollen Ort etwas außerhalb von Hong Kong und ich bin froh, dass wir uns diesen Ausflug bis zum Ende aufgespart haben. Es war ein wundervoller Abschied!

Der riesige bronzene Tian Tan Buddha, der oft einfach liebevoll Big Buddha genannt wird, sitzt auf einer Bergspitze beim Kloster Po Lin. Es ist die weltgrößte freistehende Buddha-Statue in sitzender Haltung und dazu eine der fünf größten in ganz China. Mit der Metro aus Central, erreicht man in ca. 40 Minuten die Seilbahn, die einen zu dem kleinen Dorf Ngong Ping bringt. Wer es gerne sportlich mag, kann den Berg auch zu Fuß erklimmen. Es gibt sehr gute Wanderwege. Das Dorf ist ganz auf die Touristen ausgerichtet, die jedes Jahr in Scharen kommen um diese riesige Plastik in mitten der Natur zu bewundern. Trotz der vielen Besucher ist dieser Ort wirklich sehr friedlich und zauberhaft schön. Schon bei der Auffahrt, fährt man über riesige Waldflächen hinweg und vergisst total, dass man gerade noch in der überfüllten Großstadt Hong Kong war. Wir haben in unserer Zeit hier, wirklich viele Tempelanlagen und Buddha-Statuen gesehen, aber dieser ist wirklich mehr als beeindruckend. Das Wetter meinte es an dem Tag auch sehr gut mit uns, bei traumhaftem blauem Himmel hatten wir einen wirklich tollen Ausblick!

Riesen Buddha-2 Riesen Buddha-4 Riesen Buddha-5 Riesen Buddha-6 Riesen Buddha-7 Riesen Buddha-10 Riesen Buddha-12 Riesen Buddha-11 Riesen Buddha-15 Riesen Buddha-18 Riesen Buddha-4-2 Riesen Buddha-5-2 Riesen Buddha-3-2 Riesen Buddha-6-2 Riesen Buddha-7-2 Riesen Buddha-9-2

Blogger helfen

blogger_helfen_OHNE_TEXT

So nun waren die letzten Posts ja sehr Mode- und H&M-lastig, um nicht den Verdacht aufkommen zu lassen ich sei Mode- oder gar Shoppingsüchtig 😉 gibt es heute mal einen etwas anderen Post. Vielleicht ist es schon aufgefallen, in meiner Sidebar ist ein großer Banner zu sehen: Blogger helfen – Weihnachts-Spendenaktion.

Worum genau geht es? Ganz einfach, Blogger sollen an ihre meist recht gut gefüllten Kleiderschränke gehen und sie mal ordentlich ausmisten. Dazu hat die liebe Verena von Who is Mocca? einen wirklich tollen Post, mit vielen nützlichen Tipps, gemacht. Die Sachen die noch nicht abgetragen sind, sollen dann an Menschen gehen die nicht die Möglichkeit haben sich jeden neuen Trend zu kaufen.

“Der Plan ist also folgender: Alle MSH-Blogger misten ihre Kleiderschränke, Schmuckkästchen, Make-up-Täschchen, verstaubte Kellerkisten und, und, und aus und schicken ihre Spende per Post an das MyStyleHit-Büro. Aber Achtung, nicht nur die Blogger, sondern auch deren Leser können bei der Spendenaktion mitmachen! Unsere Aufgabe ist es dann, alle Spenden bei uns zu sammeln und zu verteilen. An wen die Spenden gehen? Gemeinsam mit der Community haben wir uns für die Tafeln und die Kinderkrebshilfe Münster entschieden.”

Also macht euch Gedanken, fangt an zu misten, macht auch Freunde und Familie darauf aufmerksam und unterstützt die MSH-Aktion. Ihr werdet euch doppelt besser fühlen. Zum Einen weil euer Schrank nicht mehr so voll gestopft ist und ihre eure Lieblingsteile wieder besser sehen könnt und zum Anderen, weil ihr damit auch noch etwas Gutes getan habt.
Mitmachen kann jeder bis zum 12. Dezember 2013. Alle genauen Infos gibt es hier!

Ich wünsche allen ein tolles Wochenende!

MyStyleHit: Spendenaktion Blogger helfen Tafel Kinderkrebshilfe

Hong Kong nights

Hong Kong Nights-1

Dieser Blick hat uns irgendwie noch gefehlt. Wir hatten ja einmal den Blick vom Peak über die Stadt bei Tag und wir sahen das Lichterspektakel von der Avenue of the Stars. Wir wollten noch beides kombiniert haben. Also fuhren wir am Wochenende mal wieder in unsere Nachtbarstadt und genossen diesen Blick. Mehr will ich heute gar nicht sagen und lasse einfach die Bilder sprechen…

Hong Kong Nights-6 Hong Kong Nights-11 Hong Kong Nights-12