The Weddingbook: The Question

Perfect Ring-1

Ab heute startet eine neue Rubrik hier auf dem Blog. Ich nenne sie einfach mal The Weddingbook. In dieser Rubrik soll es rund um das Thema Hochzeit, aber vor allem um die Planung gehen. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch, dass ich Anfang Mai von meinem Freund nach New York entführt wurde. Er hat das alles geplant und organisiert und mir nur verraten was ich einpacken soll. Als ich beim Einchecken dann hörte wohin die Reise geht, bekam ich kurze Atemaussetzer und viele Schmetterlinge im Bauch. NEW YORK! Meine Traumstadt in die ich immer einmal reisen wollte. Ich war unbeschreiblich glücklich über diese Überraschung. Dort angekommen ahnte ich natürlich noch nichts von dem eigentlichen Grund der Reise. Ganz im Gegenteil ich wollte sofort zu Tiffany und dort natürlich als erstes in die Abteilung mit den Verlobungsringen. Wirklich völlig ohne Hintergedanken, ich liebe das Funkeln einfach. Im Nachhinein denke ich nur, wie mein Freund sich fühlen musste, denn all die Zeit hatte er den Ring schon in seiner Tasche. Am Nachmittag ging es mit der Fähre bei strahlend blauem Himmel rüber zu Miss Statue of Liberty. Wir fanden ein ruhiges Eckchen um ein Paar Bilder zu machen und setzten uns mit Blick auf die Skyline auf ein kleines Mäuerchen. Tja und ehe ich mich versah, lag ein kleines sehr verdächtiges Schächtelchen auf meinem Schoß und mein Freund kniete vor mir. Ok ich bekomme jetzt beim Schreiben schon ganz zittrige Hände und damals ging es mir nicht besser. Die ersten Tränchen flossen bevor er auch nur irgendetwas sagte. Der Rest ist in meinen Erinnerungen ein einziges Durcheinander aus Glücksgefühlen. Ich sagte wohl ja denn er öffnete das Schächtelchen und stecke mir das bezauberndste Schmuckstück, das ich je gesehen habe, an den Finger.

New York Looks-14

Das bin ich noch völlig ahnungslos ein paar Sekunden vor der Frage aller Fragen

New York Looks-15

Das ist dann kurz danach, wer es weiß oder Adleraugen hat, erkennt das kleine Schmuckstück an meinem Finger

Nachdem wir beide realisiert hatten, dass wir ab jetzt wirklich verlobt sind, atmete mein Verlobter (ist für mich immer noch komisch ihn so zu nennen) erstmal tief durch und begann zu berichten was für eine Odyssee es war den richtigen Ring zu finden. Wer mich besser kennt weiß, dass ich nie Ringe trage. Mal zum Spaß ein wenig Modeschmuck, aber denn dann auch nur für ein paar Stunden. Ich sagte wohl einmal zu ihm, dass ich wenn mir jemand eine Blue Box (wer sie nicht kennt, Tiffany verpackt ihren Schmuck darin) unter die Nase hält, ich zu allem ja sagen würde. Er meinte somit hätte er immerhin mal einen Anhaltspunkt gehabt. Entschieden hat er sich dann aber doch für einen anderen Juwelier und plötzlich wurde ich von einer absoluten Nicht-Ringträgerin, zu einer die ihren Ring nur zum Joggen abnimmt und ihn währenddessen jede Sekunde vermisst. 😉 Ich finde er passt einfach immer und zu Allem. Um das zu beweisen gibt es unten ein paar Bilder. Außerdem und das ist das Wichtigste, erinnert er mich jede Sekunde daran wieviel Glück ich hatte, diesen wundervollen Menschen zu finden. So nun hatten wir etwas Zeit diese neue Phase zu genießen und uns die ersten Gedanken zur Hochzeit zu machen. Da ich ein absolutes Sommerkind bin, war schnell klar, dass wir im nächsten Sommer heiraten werden. Wir haben beide große Familien und wollen wirklich mit all unseren Lieben diesen besonderen Tag feiern. Hinzu kommt, dass ich, wie wohl jedes Mädchen, seit ich früher mit meiner liebsten Omi Traumhochzeit geschaut habe, von der perfekten Hochzeit träume. Die ersten Schritte in die Richtung sind wir schon gegangen und deshalb dachte ich mir, hier meine Erfahrungen niederzuschreiben und mit euch zu teilen. Ich wurde im Bekanntenkreis auch schon mehrfach gefragt ob ich nicht Lust hätte Tipps und Tricks zusammentragen und regelmäßig hier zu posten. Wenn ihr alle Lust dazu habt, nehme ich euch ab heute mit auf den aufregenden, manchmal stressigen aber auch wundervollen Weg…

Perfect Ring-2 Perfect Ring-3 Perfect Ring-4 Perfect Ring-5