Monthly Archives: November 2014

A new Love

Fahrradlove-1

Ausnahmsweise geht es bei meiner neuen Liebe nicht um ein gewöhnliches Accessoires. Nein, es geht um ein Transportmittel. Genauer gesagt, um ein Fahrrad und zwar ein klassisches Damen Hollandrad. Ich hatte die Lust am Radfahren, nach etlichen Sonntagen mit Familienradtouren bei denen alle happy hinter einander her radeln, etwas verloren. Irgendwann habe ich diese Tage verflucht und somit auch mein Rad. Nach dem Umzug ins wunderschöne Nürnberg, erledigte ich erstmal alles zu Fuß. Stellte aber schnell fest, dass es Ecken in Nürnberg gibt, die einfach zu weit sind. Der Wunsch nach einem Rad kam auf. Um den Hass aufs Radfahren zu überwinden, musste das Fahrrad vor allem Anderen, gut aussehen und Freude bereiten sobald man sich darauf setzt. So begann meine Suche und endete erst als ich dieses Schmuckstück von der Marke Electra fand. Es war Liebe auf den ersten Blick. Vor allem die Farbe (momentan eine absolute Lieblingsfarbe, aber dazu komme ich zu einem späteren Zeitpunkt noch) hatte es mir sofort angetan. Leider wohl auch anderen Fahrradbegeisterten, denn sie war überall ausverkauft. Ich verharrte also den ganzen Sommer auf einer Warteliste und war überglücklich das Rad im September in Empfang zu nehmen. Seitdem sieht man mich nur noch damit durch Nürnberg rollen.
An einem wunderschönen Sonntagmorgen zog ich dieses Kleid aus dem Schrank, die Farbähnlichkeit zum Rad dürfte jedem sofort auffallen, warf meine liebste Teddyweste über und rollte zu einem wunderbar leckeren Brunch. Nach einer Stärkung mit Waffeln und anderen köstlichen Dinge, musste dann nicht nur das Outfit festgehalten werden, natürlich durfte auch das Fahrrad etwas vor der Kamera posen.

Ich wünsche allen einen wundervollen Start in die Woche!

Fahrradlove-5 Fahrradlove-10 Fahrradlove-3 Fahrradlove-1-2 Fahrradlove-11 Fahrradlove-9 Fahrradlove-12 Fahrradlove-4 Fahrradlove-2

Dress (Similar here) – H&M Trend
Shoes – H&M
Vest – Tom Tailer Denim
Scarf (Similar here) – Zara
Bike – Electra

Midi is my Maxi Love

Grey on grey-8

Ich hatte es ja in meinem Back in Black Post kurz erwähnt, ich liebe momentan einfach Midi Röcke! Für alle die es nicht geglaubt haben, hier der Beweis mit einem anderen Modell. Da mir die Kombi aus Grau und Grau mit ein wenig Blau eher trist erschien, kombinierte ich ein paar strahlende Accessoires dazu. Was sagt ihr zu Midi Röcken?

Ich wünsche euch Lieben ein wundervolles Wochenende! Genießt es und habt viel Spaß!

Grey on grey-5 Grey on grey-3 Grey on grey-11 Grey on grey-12 Grey on grey-7 Grey on grey-4

Skirt (Also love this one)- Zara
Blouse (Similar here) / Bag / Coat – H&M
Shoes (Similar here) – See by Chloé
Necklace (Similar here) – Fossil

The Weddingbook: The Question

Perfect Ring-1

Ab heute startet eine neue Rubrik hier auf dem Blog. Ich nenne sie einfach mal The Weddingbook. In dieser Rubrik soll es rund um das Thema Hochzeit, aber vor allem um die Planung gehen. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch, dass ich Anfang Mai von meinem Freund nach New York entführt wurde. Er hat das alles geplant und organisiert und mir nur verraten was ich einpacken soll. Als ich beim Einchecken dann hörte wohin die Reise geht, bekam ich kurze Atemaussetzer und viele Schmetterlinge im Bauch. NEW YORK! Meine Traumstadt in die ich immer einmal reisen wollte. Ich war unbeschreiblich glücklich über diese Überraschung. Dort angekommen ahnte ich natürlich noch nichts von dem eigentlichen Grund der Reise. Ganz im Gegenteil ich wollte sofort zu Tiffany und dort natürlich als erstes in die Abteilung mit den Verlobungsringen. Wirklich völlig ohne Hintergedanken, ich liebe das Funkeln einfach. Im Nachhinein denke ich nur, wie mein Freund sich fühlen musste, denn all die Zeit hatte er den Ring schon in seiner Tasche. Am Nachmittag ging es mit der Fähre bei strahlend blauem Himmel rüber zu Miss Statue of Liberty. Wir fanden ein ruhiges Eckchen um ein Paar Bilder zu machen und setzten uns mit Blick auf die Skyline auf ein kleines Mäuerchen. Tja und ehe ich mich versah, lag ein kleines sehr verdächtiges Schächtelchen auf meinem Schoß und mein Freund kniete vor mir. Ok ich bekomme jetzt beim Schreiben schon ganz zittrige Hände und damals ging es mir nicht besser. Die ersten Tränchen flossen bevor er auch nur irgendetwas sagte. Der Rest ist in meinen Erinnerungen ein einziges Durcheinander aus Glücksgefühlen. Ich sagte wohl ja denn er öffnete das Schächtelchen und stecke mir das bezauberndste Schmuckstück, das ich je gesehen habe, an den Finger.

New York Looks-14

Das bin ich noch völlig ahnungslos ein paar Sekunden vor der Frage aller Fragen

New York Looks-15

Das ist dann kurz danach, wer es weiß oder Adleraugen hat, erkennt das kleine Schmuckstück an meinem Finger

Nachdem wir beide realisiert hatten, dass wir ab jetzt wirklich verlobt sind, atmete mein Verlobter (ist für mich immer noch komisch ihn so zu nennen) erstmal tief durch und begann zu berichten was für eine Odyssee es war den richtigen Ring zu finden. Wer mich besser kennt weiß, dass ich nie Ringe trage. Mal zum Spaß ein wenig Modeschmuck, aber denn dann auch nur für ein paar Stunden. Ich sagte wohl einmal zu ihm, dass ich wenn mir jemand eine Blue Box (wer sie nicht kennt, Tiffany verpackt ihren Schmuck darin) unter die Nase hält, ich zu allem ja sagen würde. Er meinte somit hätte er immerhin mal einen Anhaltspunkt gehabt. Entschieden hat er sich dann aber doch für einen anderen Juwelier und plötzlich wurde ich von einer absoluten Nicht-Ringträgerin, zu einer die ihren Ring nur zum Joggen abnimmt und ihn währenddessen jede Sekunde vermisst. 😉 Ich finde er passt einfach immer und zu Allem. Um das zu beweisen gibt es unten ein paar Bilder. Außerdem und das ist das Wichtigste, erinnert er mich jede Sekunde daran wieviel Glück ich hatte, diesen wundervollen Menschen zu finden. So nun hatten wir etwas Zeit diese neue Phase zu genießen und uns die ersten Gedanken zur Hochzeit zu machen. Da ich ein absolutes Sommerkind bin, war schnell klar, dass wir im nächsten Sommer heiraten werden. Wir haben beide große Familien und wollen wirklich mit all unseren Lieben diesen besonderen Tag feiern. Hinzu kommt, dass ich, wie wohl jedes Mädchen, seit ich früher mit meiner liebsten Omi Traumhochzeit geschaut habe, von der perfekten Hochzeit träume. Die ersten Schritte in die Richtung sind wir schon gegangen und deshalb dachte ich mir, hier meine Erfahrungen niederzuschreiben und mit euch zu teilen. Ich wurde im Bekanntenkreis auch schon mehrfach gefragt ob ich nicht Lust hätte Tipps und Tricks zusammentragen und regelmäßig hier zu posten. Wenn ihr alle Lust dazu habt, nehme ich euch ab heute mit auf den aufregenden, manchmal stressigen aber auch wundervollen Weg…

Perfect Ring-2 Perfect Ring-3 Perfect Ring-4 Perfect Ring-5

Back in Black

Back in Black-4

Verzeihung, aber dieser Titel war zu verlockend um ihn nicht über den Rückkehrpost zu setzen. Obwohl ich ja was Outfits die von Kopf bis Fuß schwarz sind, ganz der Meinung von Anna Wintour bin. Ich trage sie, genau wie der Teufel der immer Prada trägt, nie. Dennoch fühlte ich mich in diesem Outfit Pudelwohl und bin sehr zufrieden.
Die Pause war ja nun doch etwas länger als der Sommer, wobei ich mich immer noch Frage wo der Sommer dieses Jahr war. Genau wir der Gedanke an eine Pause ein Gefühl war, sollte sich auch für die Rückkehr das richtige Gefühl einstellen. Nach dem Marathon-Projekt Wohnungsumbau, das kaum Zeit für andere Dinge ließ, begannen wir ein weiteres riesen Projekt. Von dem werde ich hier aber noch berichten. Die Pause war also dringend nötig, auch wenn ich den Blog und vor allem meine Leser wahnsinnig vermisst habe. Es war nicht so, dass ich oder besser wir in der Pause einfach nichts getan haben. Nein ganz im Gegenteil, mein Fotograf und ich besuchten einen Fotoworkshop um etwas mit Blitzen zu spielen, wir bereisten mystische Länder, um mal ganz andere Bilder zu machen und wir verpassten dem Blog ein neues Outfit. Tja und nach all den Interessanten Abenteuern kam das Gefühl, endlich wieder Bilder zu posten und mit euch in Kontakt zu treten. Der erste Schritt war Instagram und lasst euch gesagt sein, ich war mehr als gerührt von euren herzlichen Willkommensgrüßen. Ich würde euch alle wahnsinnig gerne knuddeln, knutschen und drücken! Ich hatte nämlich schon ein wenig Angst, ob es nach einer nicht geraden kurzen Zeit, noch jemanden interessiert, dass ich wieder da bin. Ihr habt mir all meine Sorgen weggeblasen und das ist unglaublich schön.
Viele neue Ideen geistern mir durch den Kopf, ich denke über unterschiedliche Rubriken nach und denke an Gastbeiträge und Kooperationen. Ich werde einfach alles nach und nach ausprobieren und ihr sagt mir einfach was euch gefällt, wovon ihr mehr wollt und auch wovon weniger.
Genug geredet, denn heute geht es erstmal um ein Outfit, das meinen absoluten Lieblingsrock beinhaltet. Im letzten Jahr gab es ja schon vereinzelt Midi-Röcke, doch dieses Jahr haben sie mich voll erwischt. Ich würde am liebsten nichts anderes mehr tragen. Im Sommer trug ich ihn am liebsten mit cropped Tops und nun etwas herbstlicher. Seid gewarnt, denn ich werde ihn sicher auch im Winter wieder auspacken. Entstanden sind die Bilder vor dem Neuen Museum in Nürnberg. Schon vor zwei Jahren fiel mir der Brunnen auf dem Platz davor ins Auge. Denn ein paar Kinder sprangen in ihm herum. Das Wasser geht immer wieder aus und an, wenn man also nicht schnell genug ist, fängt einen der Brunnen in der Mitte mit Mauern aus Wasser. Tja und dieses Jahr wollte ich es mal wagen. Todesmutig begab ich mich in den Brunnen, zugegeben ich ließ mich mit Absicht in der Mitte gefangen nehmen, denn ich wollte wissen ob man Bilder machen kann. Auch wenn es nass und saukalt war, hat es wahnsinnig Spaß gemacht und ich hoffe auch euch gefallen die Bilder.

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche!

Back in Black-3 Back in Black-1 Back in Black-8 Back in Black-9 Back in Black-5 Back in Black-6 Back in Black-10 Back in Black-11 Back in Black-12

Skirt (Similar here) / Shirt (Similar here) – H&M
Belt (Similar here) -Mango
Shoes (So in love withe these) – Pimkie
Bag (Similar here) – Henri Bendel