Monthly Archives: December 2013

A little love letter

Hippie-18

Letzten Sonntag kam ich, nach einem unendlich erscheinenden Flug in der Stadt an, in der ich geboren wurde und aufwachsen durfte. Stuttgart eine wundervoller Ort, den ich viel zu lange nicht schätzte, in den letzten Jahren aber wirklich lieben lernte. Ich war froh wieder da zu sein, es fühlte sich gut an über so altbekannte Straßen zu laufen, die Vertrautheit jeder Ecke zu spüren und doch ist etwas anders. Etwas fehlt… Das fand ich erst wieder in meiner neuen Heimat, Nürnberg. Das eigene Zuhause, all die Dinge die man so hat, ob man sie nun dringend zum Leben braucht oder nicht, doch sie geben einem das ich-bin-endlich-daheim-Gefühl. Für mich ist das klar mein Schrank, mit allem was drin ist, auch wenn es für eine Person zu viel ist (das weiß ich natürlich, aber offen gebe ich das natürlich nie zu). Aber auch die eigene Couch, das Bett, das Bad, dazu kommt die wunderschöne Altstadt von Nürnberg. Mit ihren unglaublich High Heels-untauglichen Gehwegen, den vielen kleinen Brücken und der Burg die von oben über die ganze Stadt wacht und bei Nacht so zauberhaft erstrahlt. Erst seit so kurzer Zeit meine Heimat, getrennt wurden wir durch 6 Monate China und dennoch gibt sie mir dieses gute Heimatgefühl. Liegt es an der Zeit? Alles riecht nach Lebkuchen, nach Nürnberger Würstchen und jeder ist so voller Weihnachtsvorfreude. Wie auch immer, ich möchte Danke sagen, an mein neues Zuhause, dass es mich so herzlich aufgenommen hat und mir das Gefühl gibt daheim zu sein. Zumindest so lange bis das nächste Abenteuer kommt  😉

 

Hippie-13 Hippie-15 Hippie-16 Love Letter-3 Love Letter-2-2 Love Letter-1-2 Love Letter-1 Love Letter-2 Love Letter-3-2 Love Letter-4 Love Letter-5 Love Letter-6

Are you nosy?

Tee-2

Die liebe Bina von stryleTZ hat mich noch in China getagged, ich frage mich wie sie mich da erwischen konnte. War doch extra 9.000 Kilometer weit weg 😉 Irgendwie habe ich es vor dem Umzug nicht mehr hinbekommen und nach dem Umzug auch nicht. Deshalb bin ich etwas spät dran, aber die Fragen werden ja nicht schlecht. Da ich immer wahnsinnig gerne auf diese Weise was über meine Mit-Blogger erfahre, wollte ich kurz meine Antworten aufschreiben. Also falls eure Neugier auch immer so groß ist, habe ich hier etwas um sie zu befriedigen…

1. Welches ist dein Lieblingsbuch? Da muss ich einfach zwei nennen. Der kleine Prinz und Das Parfüm. Beide mehrfach gelesen. Außerdem bin ich süchtig nach John Irving Büchern!

2. Auf welches Beautyprodukt kannst du nicht verzichten? Ganz unspannend würde ich da sagen, Feuchtigkeitscreme. Ohne die geht nix.

3. Hast du schon Reisepläne für nächstes Jahr (und wenn ja, welche?)? Da ich jetzt 6 Monate in China war und hier ziemlich viel bereist habe, ist erst Mal heimkommen angesagt. Aber Indien steht ganz oben auf meiner Liste. Hoffe da komme ich bald mal hin.

4. Was ist für dich ein absolutes No-Go in der Mode? Da sage ich lieber kein Kommentar. Kommt auf das Styling an, da kann selbst das schrecklichste Stück toll aussehen.

5. Welches Kleidungsstück sollte deiner Meinung nach jeder im Schrank haben? Eine gutsitzende dunkle Jeans.

6. Wer ist deine persönliche Stilikone? Hmmm… gibt es verschieden. Audrey Hepburn zählt definitiv zu den Favoriten.

7. Was ist dein liebstes Getränk? Tee, ziemlich egal welche Sorte. Hauptsache er ist ungesüßt.

8. Und was ist deine Leib- & Magenspeise? Gelten Chips als Speise? 😉 Ein rotes oder grünes Thai-Curry mit Kokosmilch und viel Gemüse. Oh aber Indisch ist auch so lecker, da am liebsten Dal Makhani.

9. Wo kaufst du am liebsten Wohnaccessoires ein? Auf dem Flohmarkt oder in Antikläden. Oder ich stöbere in Kellern von Verwandten.

10. Welche Blog-Kategorie favorisierst du (Fashion, Food, Home)? Am liebste mag ich ja alles in einem Blog, aber wenn ich hier eine auswählen muss, dann Fashion.

The Hippie is back in town

Hippie-1-2

Für alle die dachten, dass ich nach dem Abenteuer China einfach wieder meine Klappe halte, habe ich eine schlechte Nachricht. Mein Blog ist mir inzwischen so ans Herz gewachsen, der geht nirgendwo hin! Oder besser wird überall dort hin gehen, wo ich hingehe. Klar ist, dass all die tollen China Dinge fehlen werden, deshalb wird der Blog Modelastiger (vielleicht ist es dem ein oder anderen aufgefallen, ich habe was das angeht eine kleine Schwäche). Da ich aber eine Neu-Nürnbergerin bin, möchte ich zusätzlich von meinen Erkundungstouren hier berichten. Anreichern werde ich das Ganze in dem ich meine bzw. unsere Kochkünste festhalte und Rezepte dazu verfasse. Ich hoffe also, dass ihr Lieben Leser da draußen mir erhalten bleibt, denn auch ihr seid mir sehr ans Herz gewachsen.

Meinen ersten Post hatte ich mir eigentlich ganz anders vorgestellt, aber das Chaos welches irgendwie zwangsläufig beim Auspacken von sechs Koffern entsteht, nimmt mehr Zeit in Anspruch als gedacht. Zudem verschwinden unter all den Mitbringseln alle die grandiosen Fotoideen die ich hatte.
So gibt es also einen ersten Outfitpost. Die Freude wieder durch die Gassen der Nürnberger Altstadt zu schlendern, hilft im Moment noch recht gut über die eisige Kälte hinweg. Ich bin gespannt wie lange das vorhält, vor allem weil das Wochenende nasser und kälter angekündigt ist. Da ich im Herzen nicht nur ein Vintage Fan sondern auch ein kleiner Hippie bin, musste das erste Outfit beides enthalten. Also kombinierte ich zu einer Tasche vom Flohmarkt und einem Gürtel der ein tolles Fundstück ist, eine Hose die nicht nur einen wunderbaren Schlag hat, sondern dazu auch noch sehr High Waist geschnitten ist. Fertig war der Look um in der Stadt einiges zu erledigen und Nürnberg zu genießen.

Wie steht ihr zu Vintage und Second Hand Mode? Macht Spaß oder geht gar nicht?

Hippie-6 Hippie-2 Hippie-5 Hippie-11 Hippie-8 Hippie-10 Hippie-9 Hippie-7

Jacket / Blouse / Pants / Sunnies – H&M, Shoes – Deichmann, Belt – Vintage Uli Knecht,
Clutch – Vintage