The sailor and the bridge

Nuernberg-3

Die Bilder sind noch aus Nürnberg, der Bericht ist aber aus Shenzhen, China. Seit gut zwei Wochen ist diese Millionenmetropole nun unser Zuhause auf Zeit. Nach einem kurzen Hotelaufenthalt sind wir nun endlich in unserem Apartment angekommen und der Alltag kann beginnen, wenn das so fern ab der Heimat und bei allem was man hier täglich sieht, riecht und hört überhaupt möglich ist. Zumindest haben wir nun mehr Platz und einen recht großen Schrank, wo ich all meine Schätze gut verstauen konnte und sogar noch Platz für mehr habe.

So wo fange ich am besten an? Mit all dem Positiven und nur darauf werde ich mich konzentrieren, denn dass ist schließlich das Wichtige. Es ist warm, sehr sehr warm. Immer! Morgens und in der Nacht und am Tag sowieso. Ich liebe es mir täglich zu überlegen was ich alles nicht anziehe, um den Tag ohne größere Hitzeattacken zu überstehen. Ein leichtes Top, Shorts und Flip Flops mehr braucht es hier wirklich nicht. Eine Sache habe ich mir sofort bei den chinesischen Damen abgeschaut und mir gleich am zweiten Tag einen Schirm gekauft. Der ist nicht nur sehr praktisch wenn man mal  unverhofft in einen Regenschauer gerät (für die die noch nie in den Subtropen waren, dass passiert recht häufig), er ist auch ein guter Schutz wenn die Sonne mittags recht gnadenlos auf einen herunter strahlt. Nun zum Essen und da gerate ich wirklich ins Schwärmen. Es ist unglaublich und so wahnsinnig lecker. Es ist einfach herrlich wie all die Kräuter und Gewürze jeden Biss in ein wahres Erlebnis verwandeln. Was ich hier auch ganz toll finde, ist wie das Gemüse nicht zu Tode geschmort oder in Sauce ertränkt wurde, sondern noch herrlich knackig ist und einfach so schmeckt wie es soll. Lecker! Gegen alle Warnungen sind die Chinesen sehr wohl freundlich und auch sehr hilfsbereit.

Da hätte ich eine kleine Geschichte, die mir so oder so ähnlich immer im Ausland passiert. Ich weiß nicht warum, aber was ich weiß ist, dass ich was so etwas angeht ein unglaublicher Glückspilz bin. Neulich war ich in einem riesen Supermarkt einkaufen. Ich hatte mir, weil ich all die tollen glänzenden mir völlig unbekannten und deshalb wahnsinnig spannenden Dinge haben wollte, ausnahmsweise einen Wagen genommen. Als ich fast an den Kassen ankam merkte ich, dass ich den Zucker vergessen hatte und zudem auch keine Ahnung wo ich danach suchen soll. Ich beschloss also meinen Wagen zu parken um die Suche zu vereinfachen. Denn wer kennt dieses Phänomen nicht, dass man immer den Wagen erwischt der nicht dort hinfährt wo man will. Ich ziehe also los und finde am anderen Ende des Ladens doch tatsächlich etwas, das wie Zucker aussieht und auf dem Weg hin und zurück auch noch viele andere tolle Sachen. Als ich zurück zum Wagen komme stehen schon ein paar Teedamen da und reden wild in meine Richtung. Die Teedamen haben vorne an den Kassen einen Stand an dem man Tee probieren kann und ihn dann natürlich auch gleich kaufen soll. Ich nahm also an das ich meinen Wagen ungünstig in ihr Verkaufsgebiet geparkt hatte und fuhr schnell weg. Doch eine der Damen kam mir nach und redet wie wild auf mich ein. Leider auf Mandarin und ich verstand nur Bahnhof und dachte „ist ja gut ich park nie wieder da“. Dann zeigte sie immer wieder in meinen Wagen und erst da fiel mir auf das meine Handtasche weg war, die ich wohl idiotischerweise im Wagen ließ als ich auf Zuckersuche ging. Mir wurde ganz heiß und ich dachte „oh Gott in dieser Tasche ist mein Leben und nun ist es weg, in China verloren“! Wie wild versuchte ich mit Händen und Füßen danach zu fragen, aber die Teedame merkte mir meinen Schock wohl an und führte mich zu einem Infostand hinter den Kassen. Dort hatten sie dann auch wirklich meine Tasche mit dem gesamten Inhalt. Nie in meinem Leben war ich so erleichtert und nie zuvor haben ich es so bedauert eine Sprache nicht besser zu können. Ich wollte mich einfach nur bedanken!

So ich denke das ist erst mal genug für den Anfang, ich werde mich bald wieder melden und mehr berichten.

Nuernberg-4 Nuernberg-9 Nuernberg-2 Nuernberg-5

Outfit – H&M (old),Bag – Vintage, Watch – Michael Kors, Bracelet – Hallhuber

Nuernberg-10 Nuernberg-8