Not so ordinary this H&M

Popup-7

Diese Woche hatte ich mir mal vorgenommen das Shoppingverhalten in Hong Kong unter der Woche zu testen. Denn am Wochenende ist ab der Mittagszeit kein Durchkommen mehr auf den bekannten Shoppingmeilen. Keine große Freude, nicht mal für jemanden der wirklich sehr gerne shoppen geht. Die Geschichte wird gleich eine andere Richtung einschlagen, deshalb möchte ich kurz das Ergebnis meines Tests verkünden. Es ist ein klein wenig leerer, zumindest vormittags, nachmittags ist kaum ein Unterschied zu Samstag und Sonntag zu sehen. Nichts also für all diejenigen die Menschenmassen scheuen und gerne in Ruhe stöbern.

Als ich also so vor mich hinschlenderte, fiel mir ein Aufsteller ins Auge auf dem stand: Vintage Carneval im H&M popup store. Ich als alte Schwedenläden-Liebhaberin musste natürlich rausfinde was das ist. Schnell war der Shop gefunden und ich in seinen Bann gezogen. Das erste was auffällt, die berühmten zwei Buchstaben die verbunden sind durch das &, sind nicht wie sonst leuchtend Rot, sondern in Gold! Dazu gibt es den Zusatz popup store. Wenn man durch die Tür geht, fühlt man sich so überhaupt nicht wie in den typischen mit Kleidung voll gestapelten H&M-Filialen, sondern wie in einem Designerladen der unbezahlbare Einzelstücke ausstellt. Erst wenn man sich dann die Kleidungsstücke genauer anschaut stellt man natürlich fest, dass dies die bekannten Teile, ausgezeichnet mit den üblichen Preisen sind. Ich war dennoch mehr als begeistert und hatte das Gefühl viel tollere Sachen vor mir zu haben. Liegt das nun einfach an der wirklich tollen Präsentation der Stücke und dem durch den unfertigen Fabrikboden ganz besonderen Flair des Shopps?! Ist das wie bei Essen, das toll angerichtet gleich viel besser schmeckt. Lässt sich also der Spruch “das Auge isst mit” auch aufs Shoppen übertragen?! Shoppt also auch das Auge mit?! Oder liegt es einfach an der tollen Auswahl der einzelnen Stücke, die in der Masse der normalen Läden oft nicht richtig zur Geltung kommen. Klar findet man hier nicht das komplette Sortiment, dennoch fehlt keine der H&M Marken. Es sind Stücke von Divided genauso vertreten wie Stücke aus der Trend Abteilung, dazu eine kleine Auswahl an Accessoires und Schuhen. Für mich ein wirklich tolles Einkaufserlebnis und ich würde ihn gerne zu meinem liebsten aller H&Ms ernennen!

Popup-6 Popup-1 Popup-2 Popup-3 Popup-5 Popup-4